Packende Spiele unserer U7 im Elmstadion

Written by ident01 on. Posted in Allgemein

Das heutige Turnier auf unserer Fußballreise sollte unsere Jungs nach Schöningen führen. Im wohl schönsten Stadion der Region mit einem tollen Ausblick waren heute enorm starke G-Jugendteams geladen. Wir selbst hatten einige Stammkräfte nicht dabei, was am Ziel “Finale” nichts ändern sollte.IMG-20170617-WA0005 Gleich der erste Gegner aus Helmstedt war eine harte Nuss. Ein sehr robustes Team und uns deutlich körperlich überlegen, war für uns sehr unangenehm zu bespielen. So dauerte es in einem sehr kompfbetonten Spiel bis zur Mitte des Spieles bis wir mit 1-0 in Führung gehen konnten. Trotzdem blieb der Gegner jederzeit gefährlich und kam in der Folgezeit auch durch einen harten Schuss zum Ausgleich. Dabei blieb es auch bis zum Ende. Unser nächster Gegner kam aus Marienfelde. Eine Mannschaft, die durch die Bank mit guten Kickern besetzt war, sollte noch einmal die Qualität auf dem Platz steigern. In einem hochklassigen Spiel reichte genau ein Fehler auf unserer Seite aus,  um mit 0-1 in den Rückstand zu geraten. Sicher hätte das Spiel auch andersherum ausgehen können, aber leider war uns das Glück nicht zugetan und so waren wir von nun an enorm unter Druck, wollten wir noch ins Halbfinale einziehen. Verlieren und Unentschieden verboten sollte es nun gegen den FC Schunter heißen. Leider dauerte es keine 15 Sekunden und wir lagen auch schon hinten. Oha, so haben wir uns das nicht vorgestellt gehabt, aber unsere Jungs gaben sich nicht auf und kamen durch ein Traumtor zum Ausgleich. Aber auch diese Freude hielt nicht lange, wieder konnten wir das Spiel nicht unseren Stempel aufdrücken und gingen wieder in den Rückstand. Von nun an waren wir aber nicht mehr zu bremsen. Es folgten 5 Minuten Sturmlauf auf das Tor von Schunter und nach dem 2-2, folgte noch das 3-2 und auch 4-2. Im letzten Spiel war auch wie im Spiel zuvor ein Sieg gefordert. Da auch das Torverhältnis nun wichtig war, haben wir uns vorgenommen Schöningen mit 8-0 nach hause zu schicken. Dummerweise war aber auch hier wieder ein sehr starker Gegner unser Kontrahent. Trotzdem dauerte es nicht einmal 1 Minute zum 1-0, danach gab es dann eine sehr strittige Szene. Der Schiri wollte in unserem Strafraum ein Elfmeter würdiges Foul erkannt haben. Nicht nur das uns die Diskussionen darum eine Menge Zeit gekostet hat, der Elfmeter war auch noch toll geschossen und somit stand es 1-1. Danach folgte Unterbrechung auf Unterbrechung und so lief uns die Zeit  immer mehr davon. Die Erlösung folgte kurz vor Schluss mit dem 2-1 für uns. Da wir die Ergebnisse auf den anderen Plätzen nicht genau mitbekommen haben galt es nun abzuwarten, ob wir noch auf Platz 2 in der Gruppe gekommen sind. Nach 5 Minuten des Wartens folgte die Erlösung. Als zweiter der Gruppe A, sollten wir auf den ersten der Gruppe B treffen. Dieser Gegner hieß Brandenburg Süd und hatte eine beeindruckende Bilanz in der Vorrunde, 20-0 Tore und damit klarer Gruppensieger war schon sehr beeindruckend und so haben wir unsere Jungs noch einmal richtig heiß gemacht alles zu geben. Das Halbfinale war dann auch eines der packensten Spiele der vergangenen Wochen, von der ersten bis zur letzten Minuten fightete unser Team die Jungs aus Brandenburg nieder. Ohne dem Gegner auch nur eine größere Chance zu lassen gewannen wir mit einem bärenstarken Teamauftritt 3-0. Das Finale war gebucht und wir waren bereit. Das der Gegner erneut aus Marienfelde kommen würde, war uns auch klar und so galt es den Schwung aus dem Spiel zuvor mitzunehmen. Wieder haben wir ein sehr hochklassiges Spiel gesehen. Tolle Kombinationen auf beiden Seiten sorgten für viel Freude bei den vielen Zuschauern. Leider gingen wir erneut mit 0-1 in den Rückstand konnten diesen aber recht schnell ausgleichen. Bis zur letzten Minute blieb das Spiel auch auf diesen tollen Niveau, bis wir uns dann doch selbst geschlagen haben. Quasi mit dem Abpfiff haben wir eine harmlose Ecke zur Mitte abgewehrt und diese Chance ließ sich Marienfelde nicht nehmen. Mit 1-2 ging das Finale verloren. Fazit Ein sehr gutes Turnier ist durch. Schön war, dass heute nur gute Teams eingeladen waren und wir somit auch keine Handballergebnisse, wie in den Wochen zuvor, gehabt haben, sondern alle Spiele eng waren. Unsere Jungs haben in allen Spielen mehr als überzeugt, sowohl kämpferisch als auch spielerisch waren wir sehr, sehr stark.Das es am Ende nicht für den Turniersieg gereicht hat, lag im Wesentlichen an unserem starken Gegner und auch an Kleinigkeiten im Spielaufbau. Von den vielen Turnieren die wir in den letzten Wochen gespielt haben, war aber keines besser organisiert. Hier hat einfach alles gepasst, Gegner, Catering und die Wahnsinnskulisse im “Elmstadion” haben die Zeit wie im Flug vergehen lassen. Zudem bedanken für uns bei Jasper, dass er so kurzfristig die Mannschaft noch unterstützt hat.  

Trackback von deiner Website.

Kommentieren