Englische Woche für unsere G2

Written by ident01 on. Posted in Allgemein

In der englischen Woche sollten wir gleich zwei Gegner haben, am Mittwoch die Jungs aus Weddel und am heutigen Samstag den Spitzenreiter von den Kickers. In beiden Spielen standen uns wie immer um ein- bis zwei Jahre ältere Kinder gegenüber, gegen die wir uns aber viel vorgenommen haben. Neben unseren Dauerspielern hatten wir auch wieder ein paar “neue” Gesichter bei uns im Team dabei.Gegen Weddel legten wir ganz gut los. Die Jungs haben aus den vergangenen Spielen gegen die größeren Kinder schon sehr gut verstanden, dass das Abspielen der Schlüssel zum Erfolg ist. So waren wir gegen Weddel von Beginn an spielerisch mindestens auf den gleichen Niveau wie unser Gegner. Mit viel Rückenwind und knallharten Schüssen, hatte Aan aber von der ersten Minuten an aber auch viel zu tun. Weddel spielte ebenfalls sehr zielstrebig nach vorne , was aber zunächst nix Zählbares brachte. Mit ein wenig Glück hätten wir in der Folgezeit sogar die Führung erzielen können, aber leider kam es anders. Ab Minute 10 verloren wir völlig den Faden und Weddel nutzte diese Zeit für 5 Tore in Folge. Teilweise haben wir hier sogar noch mitgeholfen. Unseren Jungs hat man schon angemerkt, dass dies nach der sehr erfolgreichen Vorsaison noch Neuland ist und so zickten sie sich in der Phase unnötig an. Aber für solche Situationen haben wir ja unseren Kapitän, der uns wieder ranbrachte und schon keimte wieder Hoffnung auf. Zwar  mit einem deutlichen Rückstand aber auch mit der Erkenntnis, dass wir mithalten können ging es in die Halbzeit. Und zur zweiten Halbzeit spielte eigentlich nur noch ein Team. Spielerisch besser als unser Gegner kamen wir folgerichtig zu zwei weiteren Treffern. Die Jungs spielten fortan , nahezu perfekt zusammen und so haben alle Zuschauer bei stürmigen Wetter ein tolles Spiel sehen können, was am Ende mit Weddel einen verdienten Sieger gehabt hatte. Am Ende ging das Spiel 6-3 aus. Hervorzuheben in diesem Spiel war die Leistungen von Thies und Luca, die auch in der Phase wo es nicht so lief für unser Team, nie den Kopf haben hängen lassen. Am Samstag gegen die Kickers wußten wir, dass es noch härter werden würde. Nun sollte unser Gegner nicht nur ein älterer Jahrgang, sondern zudem auch noch ein eingespieltes spielstarkes Team sein. Als Ziel war ausgegeben den Ball so lange es geht in den Reihen zu halten und mindestens ein paar Tore zu schießen. Es folgte eine bärenstarke Startphase , wo wir gleich gezeigt haben, dass wir auch sehr gute Kicker in den Reihen haben. Mit einem überragenden Lyman wurden sämtliche Spieler im Sturm nahezu perfekt bedient , sodass wir gleich tolle Torchancen hatten. Die Kickers gingen das Spiel relativ gelassen an, wurden aber mit jeder Minute immer stärker. Ebenfalls toll kombinierend war der Druck auf unsere Hinterleute gewaltig. Trotzdem dauerte es eine lange Zeit bis sie dann in Führung gehen konnten. Die restlichen Minute dieser Partie liefen eigentlich nach dem gleichen Muster. Wir gaben alles, spielten phasenweise auch immer wieder toll , aber wurden immer wieder gestoppt durch Tore des Gegners. Insbesondere haben wir keine Lösung gefunden, für ihre sehr konsequente Manndeckung. Das Ergebnis war dann am Ende auch ein 2-12 aus unserer Sicht, aber in diesem Spiel haben alle unsere Jungs einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht. In diesem Spiel konnten dann Lyman und Jasper sich besonders hervortun. Die beiden sind schon was so etwas wir Robben und Ribery und spielen von Spiel zu Spiel immer stärker. Aber auch unsere Abwehrduos rund um Ferdinand und Julian – und Hektor und Helene machten ihre Sache ganz gut. Fazit In zwei Spielen wie diesen haben unsere Jungs mehr gelernt, als im gesamten letzten halben Jahr in der G-Jugend. Erst einmal die Erkenntnis, dass man im Fußball nur gemeinsam gewinnt und auch die Spiele verliert. Deswegen ist eine solche Saison für alles was da noch kommt auch so wichtig. Trotz der Niederlagen hat man auch gesehen welch Potenzial in unseren Jungs steckt. Spielerisch kann uns keiner was vormachen, aber auch hier haben uns die Kickers heute gezeigt, dass bei uns noch Luft nach oben ist. Unser nächster Gegner ist wieder einer aus der Spitzengruppe und da geht es wieder bei 0-0 los.    

Trackback von deiner Website.

Kommentieren